Exkursion zum Vitra Campus und Salone del Mobile 2019

gepostet am 3. Mai, 2019

Vom 09. bis 14. April hatten 8 Studierende des Studiengangs Industrial Design die Möglichkeit gemeinsam mit der Hochschule Coburg eine Exkursion nach Mailand zur Möbelmesse zu machen. Auf dem Weg von Berlin nach Mailand gab es mehrere Zwischenstationen. Die erste Station war das Vitra Produktionsgelände, sowie der Showroom. Das Produktionsgelände oder auch der sogenannte Vitra Campus ist europaweit einzigartig, denn das Gelände besteht aus verschiedenen architektonischen Highlights von Zaha Hadid bis Tadao Ando. Ein absolutes Experimentierfeld von Architektur bis Design.

Nach einer Führung über das Vitra Gelände ging es dann weiter zur Übernachtungsstation nach Basel inklusive einem kleinen Picknick am Rhein.

Am nächsten Morgen waren dann wieder alle Startklar für die Weiterreise nach Mailand zur Möbelmesse und Zona Tortona.

Industrial Design Bachelor 2019! ID Done!

gepostet am 16. Apr, 2019

Dieses Jahr war es wieder soweit und die ID Absolventen haben vom 03. bis 05. April ihre Bachelorarbeiten verteidigt. Es waren viele visionäre Ideen und Konzepte zu sehen, die von Nachhaltigkeit und Mobiliät bis hin zu Blockchain und KI Produkten reichten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen des Jahrgangs 2019!

Eignungstest Industrial Design an der HTW Berlin… der Countdown läuft

gepostet am 26. Mrz, 2019

1. und 2. Platz beim VDI Preis „Mensch-Technik-Interaktion“ für Industrial Design der HTW Berlin

gepostet am 28. Okt, 2018

Bis zum 30. September 2018 waren Ingenierustudierende und Industrial Design Studierende Berliner und Brandenburger Hochschulen aufgerufen Projekt- und Abschlussarbeiten, die einen Bezug zu dem großen Themengebiet “Mensch und Technik“ aufweisen, einzureichen.

Am 26.10.2018 war es dann soweit und die Preisträger wurden im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung ausgezeichnet.

Gleich zwei Preise gingen an unseren Studiengang, sowie zwei weitere Ehrungen.

Den 1. Platz mit einem Presigeld von 3.000 EUR gab es für das Projekt „Rohrbot – Dein Robo MakerKit“ von L. Jacobi, C. Hesse und S. Schölecke. Der 2. Platz dotiert mit 2.000 EUR ging an L. Franz für sein Projekt „Madillo – der Helm der sich Deinem Kopf anpasst“.

Wir freuen uns und gratulieren den Preisträgern! Was für ein Erfolg!

 

Exkursion Dutch Design Week – Impressionen

gepostet am 24. Okt, 2018

00000Vom 19.10. bis 23.10.2018 waren knapp 6000 Studierende des Studiengangs Industrial Design auf Exkursion zur Dutch Design Week 2018. Es gab viel zu entdecken!

 

Dutch Design Week 2018: Industrial Design stellt in Eindhoven aus!

gepostet am 24. Okt, 2018

Vom 20.10.2018 bis 28.10.2018 findet die internationale Konferenz und Designmesse „Dutch Design Week“ in Einhoven/ Niederlande statt.

Die DDW ist die größte Designveranstaltung in Nordeuropa und präsentiert Arbeiten und Ideen von mehr als 2600 internationalen Designern vor mehr als 335.000 Besuchern aus dem In- und Ausland. Der Fokus der Ausstellungen liegt – im Unterschied zu anderen Designveranstaltung – auf dem Design der Zukunft bzw. dem Innovationspotential von Designern.

Dieses Jahr hat der Studiengang Industrial Design der HTW Berlin nach einem aufwendigen Bewerbungsverfahren die Zusage zur Teilnahme an der diesjährigen Dutch Design Week erhalten.

Der Studiengang Industrial Design  stellt in einem der begehrtesten Ausstellungsflächen im alten Philips Werk dem „Klokgebouw“ neben der Hochschule TU Delft und TU Eindhoven Bachelor und Projektarbeiten aus. Die Ausstellung mit dem Titel „making design – understanding systems“ zeigt einen Überblick zu den Studien- und Forschungsprojekten im Bereich Industrial Design der HTW Berlin.

 

50000

Orientierungstage 2018: 2. Tag // Farbfrühstück

gepostet am 9. Okt, 2018

Am Donnerstag 04.10.2018 sind wir gleich mit einem tollen „Farbfrühstück“ in den Tag gestartet. Die Studierenden des ersten Semesters Industrial Design hatten die Aufgabe ein Frühstück mit schwarzen oder schwarzgefärbten Lebensmitteln zu gestalten. Eine wahre Herausforderung und ein Genuss für Gaumen und Augen – Schwarz ist eben nicht gleich Schwarz!

Herzlich Willkommen liebe Erstsemestler! Orientierungstage 2018: 1. Tag

gepostet am 7. Okt, 2018

Am 02. Oktober war es soweit und wir konnten die diesjährigen Industrial Design Studierenden zu Ihrem ersten Tag an der HTW Berlin begrüßen. 45 Erstsemestler machten am Dienstag die ersten Schritte den Studiengang und sich gegenseitig kennenzulernen. Spielerisches Teambuilding und ein reger Austausch sind uns jedes Jahr an diesen zwei Orientierungstagen sehr wichtig. Neben gemeinsam mit einer Hand gebauten Papierfliegern sind auch neuartig konstruierte Behausungen aus Papier und Kunststoffverbindern in aktiven Gruppendiskussionen entstanden. Welches ist wohl das höchste, das innovativste oder doch das modularste Konstrukt? Und was werden wir an Tag zwei erleben?

Impressionen der diesjährigen Werkschau 2018

gepostet am 5. Aug, 2018

Highlights auf der Werkschau 2018: Die Bachelorausstellung und Vortrag von Tony Jankowski ab 16 Uhr am 21.07.2018

gepostet am 17. Jul, 2018

Auch auf der diesjährigen Werkschau gibt es ein paar der aktuellen Bachelorarbeiten zu sehen, die ein breites Spektrum des Industrial Design abdecken. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Ausstellung gibt es hier auf dem Blog von Tony Jankowski zum Zukunftshema „autonomes Bauen“ und am Samstag ganz ausführllich ab 15 Uhr einen Vortrag.

DUOTEC – Autonomes Bauen der Zukunft. Die Architektur präsentiert den Geist seiner Zeit und die gesellschaftlichen Verhältnisse. Das Dilemma zwischen dem immens wachsenden Bedarf an Baustoffen und den endlichen Ressourcen verlangen ein Umdenken in der Baubranche. Die Notwendigkeit ökologisch sensiblen Bauens bedeutet, dass sich traditionelle Praktiken ändern müssen. Die Analyse von biologischen Konstruktionen und ihre Umsetzung in Architektur und technischen Systemen spielt eine immer größere Rolle. Architektur und Bauwesen werden an der Schnittstelle von rechnergestütztem Design, additiver Fertigung, Werkstofftechnik und synthetischer Biologie in Zukunft noch enger Zusammenkommen. Das Konzept DUOTEC stellt ein mobiles Robotersystem zur Realisierung extrem leichter und stabiler Architekturstrukturen nach natürlichem Vorbild dar. Einer der Roboter baut einzelne Module der Struktur, diese werden zusammengefügt und von dem zweiten Roboter flächig geschlossen. Innovative Wickel- und Druckverfahren mit Faserverbundwerkstoffen ermöglichen einen minimalen Materialeinsatz und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Ziel des konzeptionellen Entwurfs war es, die Potentiale neuer Technologien aufzuzeigen, zu inspirieren und Denkanstöße zu liefern.
Credits: Tony Jankowski, Bachelor Thesis, HTW Berlin. Betreuer: Prof. Birgit Weller; Sven Feustel, Principal Designer, Phoenix Design

HTW-Berlin / Phoenix Design Academy

 

Die Analyse von biologischen Konstruktionen und ihre Umsetzung in Architektur und technischen Systemen spielt eine immer größere Rolle. Das Konzept DUOTEC stellt ein mobiles Robotersystem zur Realisierung extrem leichter und stabiler Architekturstrukturen nach natürlichem Vorbild dar. Ziel des konzeptionellen Entwurfs war es, die Potentiale neuer Technologien aufzuzeigen, zu inspirieren und Denkanstöße zu liefern.

Autonome Fertigungsprozesse werden sich auf lange Sicht auch in der Baubranche durchsetzten. Was autonomes Bauen bedeutet, warum dies so wichtig ist, wie solche Prozesse aussehen könnten und welchen Automatisierungsgrad sie besitzen werden,  könnt ihr am Samstag auf der Werkschau erfahren.