Thanh Tam in Helsinki

gepostet am 26. Okt, 2013

Unsere Kommilitonin Thanh Tam Huynh ist zur Zeit in Helsinki an der Helsinki Metropolia University of Applied Sciences. Hier Ihr Bericht:

Die Orientierungstage Ende August waren bunt und voller Trubel: neue Umgebung, neue Gesichter, andere Sprache. Da noch nicht allzu viel los war, konnten wir bei spätsommerlichen, für uns Berliner teils frühherbstlichen, Temperaturen raus in die Natur, an den See, … und die Seele baumeln lassen.  Wir erkundeten Helsinki und die Umgebung, die Architektur, die Museen. Mehrere Inseln, wie Suomenlinna und Korkeasaari, sind mit der Fähre innerhalb kurzer Zeit erreichbar und bieten immer wieder was für Aug´ und Seele. Die Helsinki Design Week und die Habitare Messe gaben uns eine Einführung ins skandinavische Design.

Der Tagestrip nach Tallinn mit der zauberhaft mittelalterlichen Old Town bleibt unvergessen, wie auch spannende Tage in St.Petersburg mit majestätischer Kulisse bei Tag und Nacht. Die Abschlusspräsentation des ersten Kurses Innovation Project Industrial und Interior Design Studenten fand am 10. Oktober statt. Da die Kurse im Block stattfinden, konnten wir uns die letzten sieben Wochen voll und ganz auf diesen Kurs konzentrieren. Ideenfindung, Planung und Umsetzung innerhalb von vier Wochen mit finalem Event auf einem der Hauptplätze Helsinkis – und Afterparty als krönender Abschluss. Product Development, Interior & Lightning Design, Design & Sculpture sowie Life Drawing & Painting stehen noch an, bevor es im Dezember wieder zurück nach Berlin geht. Davor aber noch Finnlands ehemalige Hauptstadt Turku besuchen und sich von Porvoos vorweihnachtlicher Stimmung verzaubern lassen, bevor der finnische Winter hereinbricht. Und dann heißt es: auf nach Lappland und hoffentlich die Nordlichter bewundern!

Wirtschaftspartnertag an der HTW

gepostet am 18. Okt, 2013

Die HTW Berlin war Gastgeber des 9. Wirtschaftspartnertages. Unser Studiengang hat sich mit einer kleinen Ausstellung den Unternehmen und anderen Forschunsgeinrichtungen präsentiert. Besonders diskuttiert wurden die Ergebnisse des Verpackungsprojektes mit dem Unternehmen Weidenhammer und die Entwürfe des Projektes mit dem Unternehmen Bellectric. Prof. Birgit Weller und Prof. Jan Vietze stellten die Möglichkeiten der Zusammenarbeit des Studienganges mit KMU’s vor. Erste Kontakte sind schon an diesem Tag entstanden.

Langeweile ist anders!

gepostet am 11. Okt, 2013

Das 3. und 5. Semester startet mit einer intensiven Kurzzeitprojektwoche. Heute wurden die Ergebnisse präsentiert und es ist immer wieder erstaunlich, was in einer Woche entstehen kann.

Aus den Bereichen Kommunikationsdesign und Industrial Design standen den Studenten unterschiedlichste Themen zur Auswahl. Darunter zum Beispiel Unplugged – musical music instruments, Gute und Böse Dinge, Movestudio, Vehicle Design, Pop Ups, Draußen nur Kännchen, Hunter Gatherer Designer, und viele mehr. Die gemeinsame Arbeit von morgens bis nachts, an unterschiedlichen Themen unter einem Dach, gibt die Möglichkeit des intensiven Austausches.

DesignerInnen haben uns dabei als Lehrende begleitet, mehrere Kurse auf Englisch angeboten- eine tolle Möglichkeit anderen Gestalter kennenzulernen: Ronen Kadushin_Ronen Kdushin, Adrian Peach_Peach Design, Alexandre Benjamin Girard_VW Design Center, Christoph Fleckenstein_ION Design, Marie Kuprat_use-id, Thorsten Bergmeier-Trede_Trede Design.

Auch wenn jetzt etwas erschöpft, so doch auch warmgelaufen, geht es in die Semesterprojekte.

Mehr Impression: id_htw Facebook

Tobias Dreifke in Cincinnati

gepostet am 10. Okt, 2013

Unser Kommilitone Tobias Dreifke ist in Cincinnati angekommen. Seine neue Heimat wird bis zum Ende des Semesters das Department Design, Art, Architecture and Planning, ein Teil der University of Cincinnati, sein. Er ist von den fantastischen Möglichkeiten der Werkstätten, Mensen und Sportstätten beeindruckt. „Die Tage hier sind voller Eindrücke.“, so Tobias. Hohe Ansprüche, tagelanges Zeichnen und ein intensives Studium werden von nun an sein Alltag sein. Tobias legt uns Cincinnati ans Herz und schwärm von seiner tollen Exchange Uni.